Iburg1Zentral gelegen, direkt in der Fußgängerzone des Kurortes Bad Oeynhausen, öffnet die Rechtsanwaltskanzlei „Iburg & Kollegen“ die Pforten für ihre Mandanten. Der Außenputz des modernen Gebäudes in der Klosterstraße 19 a ist noch ganz frisch und glänzt weiß in der Sonne. Erst im September des vergangenen Jahres hat die Kanzlei hier ihren neuen Standort bezogen und mit dem Umzug auch gleich auf die marktführende Kanzleisoftware RA-MICRO umgerüstet. Einer der stärksten RA-MICRO Vertriebspartner in Deutschland, die Firma Michgehl & Partner aus Nordwalde, hat die Kanzlei dabei betreut.

Viele Jahre hatte Bernd Iburg, Leiter der Rechtsanwaltskanzlei Iburg & Kollegen (Klosterstraße 19 a, 32545 Bad Oeynhausen, 05731-86972-0, www.iburg-kollegen.de ), mit einer anderen Rechtsanwaltskanzleisoftware gearbeitet, „mit dem Umzug wollte ich mich auch im Arbeitsprozess moderner aufstellen und habe mich für die Software RA-MICRO und natürlich auch für neue und moderne Hardware entschieden“, sagt der Rechtsanwalt und Notar. Die Angst um den Datenverlust bei der Umstellung hatte die Jahre ins Land ziehen lassen. Erst als Michgehl & Partner ihre Garantie geben, dass keine Daten verloren gehen, entschließt sich Bernd Iburg für den Schritt Richtung Zukunft, den er bis heute nicht bereut. „Das Team und ich sind sehr zufrieden mit der Software“, betont der Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Lediglich bei den Buchungsdaten habe es Probleme gegeben, aber die habe eine Rechtsanwaltsfachangestellte bereits wieder ins System eingepflegt. Mittlerweile kann sich Bernd Iburg einen Alltag ohne RA-MICRO nicht mehr vorstellen. „Eine wahre Arbeitserleichterung, da sind wir uns hier in der Kanzlei alle einig“, betont Bernd Iburg.

Zuverlässige und moderne Software

Für den technik- und computerversierten Rechtsanwalt ist eine zuverlässige und moderne Software wichtig. Nur so könne man den Weg in die Zukunft ebnen. Bereits 1977 führt der Weg des jungen Anwalts in die Rechtsanwaltskanzlei Pohlmeyer pp. in Bad Oeynhausen.  Dr. Werner Pohlmeyer hatte die Kanzlei 1932 gegründet. Heute begleiten neben Bernd Iburg auch die Rechtsanwälte Christian Becker und Jochen Upheber die Mandanten durch das Dickicht der Rechtslagen. Neun weitere Mitarbeiter halten als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte dem Rechtsanwaltstrio den Rücken frei. Ob im Bereich Bau- und Architektenrecht, im Verkehrs-, Handels-, Wirtschafts- Immobilien-, Wohnungseigentums-, Erb-, Vertrags-, Arbeits-, Familien-, Miet-, oder IT-Recht, hier gibt es für viele Rechtsbereiche den passenden Experten. Zusätzlich ist Bernd Iburg noch Notar und kann die notariellen Arbeiten für die Kanzlei „Iburg & Kollegen“ abdecken. Eigentlich wollte der heute 63-Jährige ein Naturwissenschaftliches Studium absolvieren. „Ich wollte immer Chemie studieren. Ein toller Chemielehrer in meiner Schulzeit hat mir diesen Bereich schmackhaft gemacht“, erinnert sich Bernd Iburg lächelnd. Doch der Weg zu Bundeswehr und ein Ausflug in die Rechtskunde an der Offiziersschule eröffnete Iburg das Feld der Rechtslehrer. „Das fand ich damals ganz spannend“, erklärt er. Und auch noch heute kann er sich keinen anderen Beruf vorstellen, auch wenn die Aufgabenbereiche komplexer geworden seien.

Zugriff auf die aktuellsten Rechtslagen

Die Software von RA-MICRO reagiert immer wieder auf diese komplexen Veränderungen und Neuerungen. „RA-MICRO ist immer auf dem neuesten Stand. Das gefällt mir und ich nutze es tagtäglich“, erklärt Rechtsanwalt Iburg. Das Team kann sich auf den aktuellsten Stand der Software in Kombination mit juristischen Recherchediensten verlassen, denn online hole sich die Software vor jedem Start die neuesten Daten – die Version 7 mache ihre Updates im Hintergrund, ohne den Arbeitsalltag zu stören. Somit gebe es für die Arbeit der Rechtsanwälte immer die neuesten Urteile und andere Veröffentlichungen, die sich heute in immer kürzeren Zeitabständen ändern, und andere aktuelle Daten, wie beispielsweise die Daten der Düsseldorfer Unterhaltstabelle oder des Bußgeldkatalogs. Dafür ist lediglich der Zugang zum Internet notwendig. Das Internet ermögliche es außerdem, dass die Anwälte auch von außerhalb sicher auf den Server der Kanzlei zugreifen können, ihre Terminkalender einsehen und aktualisieren und ihre E-Mails checken können – kleine Arbeiten von unterwegs oder Zuhause werden damit möglich. „Mit meinem Ipad und meinem Smartphone ist RA-MICRO kompatibel“, so Iburg. Trotzdem kann er sich eine papierlose Kanzlei nicht vorstellen. „Unsere Kladden mit allen Unterlagen zu jedem Fall sind nicht wegzudenken“, räumt Bernd Iburg ein.

Michgehl & Partner als kompetenter Partner

Begeistert hat ihn außerdem das digitale Diktiersystem „DictaNet“ als Ergänzung, auch diese Komponenten wurden von Michgehl & Partner installiert. DictaNet digitalisiert Diktate und ermöglicht somit, dass diese Dateien per E-Mail versendet werden können und jeder Mitarbeiter in der Kanzlei Zugriff darauf hat, sie bearbeiten oder nutzen kann. Das lästige Zurück- und Vorspulen analoger Diktate habe somit ein Ende gefunden und „ich kann die digitalen Diktate nun an mehrere Arbeitsplätze gleichzeitig verteilen“, erklärt der Rechtsanwalt. Das ermögliche eine schnelle Bearbeitung der Diktate. Sogar mit Hilfe seines Smartphones kann er kleinere Diktate in die Kanzlei schicken. Drückt einmal der Schuh, helfen das Nordwalder Softwareunternehmen Michgehl & Partner mit einer Hotline oder das sogenannte RA-TV mit kleinen Filmen, die eine gute Hilfestellung sind. Die Software sei sehr umfangreich und für jeden sei eine spezielle Komponente dabei. Dabei sei die Bedienung aber nicht kompliziert und wer sich ein bisschen mit der Bedienung von Computerprogrammen auskenne, habe keine Probleme im Umgang mit RA-MICRO. Archivierte Daten und gespeicherte Bausteine ermöglichen eine rasche und unkomplizierte Erstellung von Anschreiben. Iburg lobt auch die Kompatibilität zu allen anderen Anwenderprogrammen auf den Computern. Im Vergleich zu der alten Rechtsanwaltssoftware sei RA-MICRO ein Quantensprung in der Arbeitsalltagsbewältigung. „Und mit Michgehl & Partner an unserer Seite haben wir mit RA-MICRO eine kompetente Unterstützung gefunden“, sagt Bernd Iburg.

You must be logged in to post a comment.