RA-MICRO Kanzleisoftware, Dictanet, Dragon, IT-Service, Anwaltskanzlei, Anwalt, Kanzleiberatung, Anwaltssoftware, beA, besonderes elektronisches Anwaltspostfach, elektronischer Rechtsverkehr, ERVDas Jahr 2016 sollte einen Paradigmenwechsel im Rechtsverkehr einläuten: Die Einführung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA). Nun sieht es so aus, als würde die gravierende Veränderung tatsächlich noch in diesem Jahr umgesetzt. Die Bundesrechtsanwaltskammer BRAK hat gerade auf Ihrer eigens eingerichteten Seite bea.brak.de den Neustart am 29. September 2016  verkündet. Ebenso wurden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte von der Bundesnotarkammer BNotK angeschrieben, um die Bestellung und Einrichtung der benötigten beA-Karten detailliert zu erläutern.

Besonderes elektronisches Anwaltspostfach beA: Leitfaden für den Start

Neben den Vorbereitungen, die von BRAK und BNotK angesprochen werden, sollten einige weitere Vorkehrungen in der Kanzlei getroffen werden. Wir haben die wichtigsten Punkte in einem beA-Leitfaden für Sie zusammengefasst.

Wie fit sind Sie für den elektronischen Rechtsverkehr? Jetzt testen.

Zur Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs haben wir einen Kanzleitest entwickelt, um den Stand Ihrer Vorbereitungen zu überprüfen. Machen Sie hier den Express-Test mit nur vier Fragen und Sie erhalten einen 25-seitigen Leitfaden für Ihre Kanzlei – von IT-Sicherheit über Kanzleisoftware, Scan- und Diktierprozesse bis zu den nötigen Abläufen in Ihrer Kanzlei.

Workshops zum elektronischen Rechtsverkehr und E-Workflow

Bis zum Jahresende bieten wir eine ganze Reihe von Workshops zum elektronischen Rechtsverkehr, beA und dem digitalen E-Workflow in RA-MICRO an. Unter veranstaltungen.michgehl.de finden Sie die Orte und Termine. Sicherlich werden wir nun noch einige Zusatztermine einrichten müssen. Sichern Sie sich dennoch am besten umgehend einen Teilnehmerplatz.

beA Premium Support

Im Zuge der beA-Einführung bieten wir einen beA Premium Support an, um Sie bei der Einrichtung zu unterstützen. Wir stellen gemeinsam die Empfangsbereitschaft her und stehen 30 Tage lang kostenlos per Telefonsupport für beA-Fragen zur Verfügung. Zum beA Premium Support… 

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den elektronischen Rechtsverkehr und freuen uns, Sie bei allen Fragen rund um die digitale Kanzlei zu begleiten.

 

RA-MICRO Kanzleisoftware, Dictanet, Dragon, IT-Service, Anwaltskanzlei, Anwalt, Kanzleiberatung, Anwaltssoftware, beA, besonderes elektronisches Anwaltspostfach, elektronischer Rechtsverkehr, ERV

Es gibt so Momente im Leben eines IT-Dienstleisters, wo der Spaß wirklich aufhört. Manchmal ist es zwar zum Lachen, häufig aber auch zum Weinen, was an IT-Pannen und Missgeschicken so auftritt. In der heutigen Ausgabe muss man schon starke Nerven und eine gehörige Portion Gutgläubigkeit besitzen, um die Protagonistin nicht des Vorsatzes zu bezichtigen. Aber lesen Sie selbst.

Hier stimmt doch was nicht…

Rechtsanwalt Siggi Sicher lässt grundsätzlich nichts anbrennen. Deshalb hat er auch einen hervorragenden IT-Service bei uns beauftragt: Seine Systeme werden automatisch laufend analysiert, gesichert, aktualisiert und im Zweifel entstört, bevor sich ein Fehler in der Kanzlei auswirkt. So kommt es auch, dass unsere heutige IT-Panne nicht mit einem Anruf beginnt, sondern mit einer Fehlermeldung in unserem Dashboard: Ein Virus ist in die Kanzlei gelangt.

Wie kommt das da hin?

Der Siggi fragt sich nun zu Recht: Wie kann das sein? Alle E-Mails werden im Vorfeld in einem Rechenzentrum durchleuchtet, die Firewall ist sehr streng konfiguriert und liest auch die Inhalte der Datenpakete. Immerhin hat der Virenschutz angeschlagen und die Datei direkt in Quarantäne gesetzt – kein Schaden und damit leider auch irgendwie keine richtige Panne. Aber lehrreich, denn es zeigt, auf welchen Wegen Viren in die Kanzlei finden und wieso es technisch nicht hundertprozentig auszuschließen ist.

Die Sicherheitslücke sitzt vor dem Bildschirm

Bei allen technischen Absicherungen wird eine Sache gerne vergessen: Zur Vermeidung von IT-Risiken ist die Schulung von Mitarbeitern zum grundsätzlichen Umgang mit E-Mails, Webseiten und IT-Grundlagen elementar. Es gibt keine Hürde, die der DAU (dümmster anzunehmender User) nicht mit der Leichtigkeit des Unwissenden nehmen würde. So war es auch in diesem Fall. Das Einfallstor E-Mail war bereits so gut abgesichert, dass eine Infektion beinahe unmöglich war. Der Besuch von privaten, zumal zweifelhaften, Webseiten während der Arbeit jedoch bietet eine schier unglaubliche Angriffsfläche.

Die Hacking-Industrie liegt vorne

Ein Wettstreit zwischen Sicherheitsindustrie und Hacking-Industrie ist entbrannt und er wird von Monat zu Monat vehementer. Immer wieder schafft es dabei die dunkle Seite der Macht, für eine kurze Zeit einen Vorsprung zu erhaschen, um kurz darauf wieder eingeholt zu werden und sich gleich wieder abzusetzen. So werden mittlerweile Sandbox-Lösungen der Virenschützer durch verzögerte Downloads der Hacker umgangen, Dateiformate kreiert, die nur so scheinen, als wären sie harmlos und viele weitere, teils verblüffend billige Tricks angewendet.

Sensibilisierung hat nichts mit Heuschnupfen zu tun

Das Ergebnis jedenfalls lautet in Siggis Kanzlei: Ein Virus hat sich beim Besuch einer Webseite unbemerkt im Hintergrund in die Kanzlei geschlichen. Technisch lassen sich diese Lücken deutlich verringern, aber nie ausschließen. Dazu wird ein weiterer Faktor benötigt: der Mensch. Information und Aufmerksamkeit sind extrem scharfe Schwerter im Kampf gegen Viren und Hacker. Deshalb haben wir in Siggis Kanzlei auch gleich unser neues Angebot gestartet.

Kostenlose IT-Sicherheitsschulung für Anwaltskanzleien

Mehr als eine halbe Stunde war nicht nötig, um den drei Damen vom Grill, äh – vom Siggi, die wichtigsten Begriffe und Maßnahmen rund um die IT-Sicherheit näher zu bringen. Was ist ein Virus, wo kommt der her, wo geht der hin? Wie kann ich Infektionen vermeiden? Wie sollten Datensicherung und zentrale Datenhaltung funktionieren? Wann sollten unbedingt die Alarmglocken angehen? Und das Ganze hat so viel Wirkung und so viel Spaß gebracht, dass wir diese Schulung nun kostenlos anbieten. Reservieren Sie gleich einen Termin für eine kostenlose Schulung in Ihrer Kanzlei. Wir freuen uns auf Sie!

RA-MICRO Kanzleisoftware, Dictanet, Dragon, IT-Service, Anwaltskanzlei, Anwalt, Kanzleiberatung, Anwaltssoftware, beA, besonderes elektronisches Anwaltspostfach, elektronischer Rechtsverkehr, ERVEs reicht! Jeden Tag erhalten wir Hilferufe aus Anwaltskanzleien. Fast immer hat ein Virus großen Schaden angerichtet. Mit wenigen Ausnahmen kam die Schadsoftware per Mail. Die Ursache: Neben mangelnder technischer Absicherung sind viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Anwaltskanzleien nicht geschult und sensibilisiert für die Gefahren der IT-Welt. E-Mails werden sorglos geöffnet, private Webseiten besucht und Dokumente aus Onlinespeichern heruntergeladen. Die Lösung: Mitarbeiter-Sensibilisierung. Und weil uns Ihre Sicherheit wirklich am Herzen liegt, machen wir das kostenlos. Wie bitte? Ja, wirklich!

Jetzt kostenlose Sensibilisierungs-Schulung reservieren

Wir machen unseren Kunden (und Kanzleien, die es noch werden möchten) ein Angebot, das sie eigentlich nicht ablehnen können:

  • Schulung Ihrer Mitarbeiter zum Umgang mit Webseiten, E-Mails, Viren, Trojanern und Würmern. Sensibilisierung für die Gefahren und Maßnahmen im Notfall. Dauer: ca. 30 Minuten.
  • Anschließende Sicherheitsberatung. Überprüfung der wichtigsten Maßnahmen zur IT-Sicherheit in Ihrer Kanzlei und Erstellung eines umfangreichen Leitfadens. Dauer: 30-60 Minuten.
  • Ort: Ihre Kanzlei im PLZ-Gebiet 3, 4, 5 oder 8.
  • Preis: Bis 30. April 2016 kostenlos.

Reservieren Sie jetzt Ihren Termin formlos über das Kontaktformular oder per Mail an info@michgehl.de

 

 

 

RA-MICRO, Tesla

Die Zukunft hat begonnen

Manche Veränderungen treten schleichend in unser Leben, für andere hat sich das schöne Wort „disruptiv“ etabliert. Können Sie sich vorstellen, dass es vor zehn Jahren noch kein iPhone gab? In zehn Jahren wird es Ihnen mit elektronischen Akten und emissionsfreien Fahrzeugen ähnlich gehen.

Erleben Sie elektronische Mobilität – in der Kanzlei und auf der Straße. Nachhaltig, effizient und voller Lebensfreude.

Agenda

16:00 Uhr   Eintreffen und Begrüßung

16:30 Uhr   Freiheit von Zeit und Ort – die Zukunft der anwaltlichen Arbeit

17:30 Uhr   Freiheit von Emissionen und Brennstoffen – Die Zukunft der menschlichen Mobilität

18:00 Uhr   Freiheit erleben – Gespräche, Snacks und kurze Probefahrten

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Nachmittag mit Ihnen.

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung eines Anwalts pro Kanzlei. Senden Sie uns einfach eine formlose E-Mail an info@michgehl.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wenn Sie den „alten Zeiten“ nachtrauern, können Sie auch die folgende Postkarte ausdrucken, ausfüllen und per Fax an 02573-9383-73- senden.

RA-MICRO, Tesla, Kanzleisoftware

aaa sqdDas Qualitätsmangement-System des ServiceQualität Deutschland e.V. stammt ursprünglich aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe. Daher haben die Prozessverbesserungen und Qualitätsinitiativen genau ein Ziel: Den Gast bzw. den Kunden zu begeistern. Genau aus diesem Grund haben wir uns für ServiceQualität Deutschland entschieden. Rechtsanwälte und Mitarbeiter in Kanzleien sollen bei Michgehl & Partner einen unvergleichlichen Service erleben. Wir hinterfragen regelmäßig unsere Abläufe und bauen neue Serviceprozesse auf, um Sie bestmöglich zu unterstützen und dabei am besten noch ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Zugegeben: Es klappt nicht immer – aber immer öfter!

aaa iteamAls Mitglied der iTeam Systemhauskooperation haben wir jederzeit Zugriff auf über 7.000 Spezialisten aus allen IT-Fachgebieten. Damit können wir in Anwaltskanzleien jeden nur erdenklichen Bedarf abdecken, falls er über unsere eigene tiefe Expertise hinausreichen sollte. Darüber hinaus bleiben wir in der Unternehmergemeinschaft der iTeam Systemhauskooperation immer auf den aktuellsten Stand zur Marktentwicklung und den besten Hard- und Softwarelösungen sowie modernen Servicekonzepten. All diese Erfahrungen spiegeln sich in unseren spezialisierten Angeboten für Rechtsanwaltskanzleien wider.

Kanzleisoftware, RA-MICROSeit über 30 Jahren ist Michgehl & Partner einer der größten Vertriebspartner von Deutschlands meistgewählter Kanzleisoftware. RA-MICRO überzeugt durch Erfahrung, einen unvergleichbaren Funktionsumfang und revolutionäre Innovationen. Dabei ist die Kanzleisoftware von Rechtsanwälten für Rechtsanwälte gemacht. RA Dr. Peter Becker sorgt als führender Kopf der Entwicklung immer wieder für neue Impulse, die Veränderungen für die gesamte Branche mit sich bringen. Das Ziel ist dabei immer das gleiche: Anwälte sollen so einfach und sicher wie möglich arbeiten können.