Aktuelle Entwicklungen zur Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19)

Die aktuellen Entwicklungen zur Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) spalten die Gesellschaft:

Die einen halten die Berichterstattung für über-triebene Panikmache, die anderen befürchten eine Pandemie, die gerade ihren Anfang genommen hat und ihre wesentlichen Auswirkungen erst noch zeigen wird.

Wie so häufig wird die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen. Einige Entwicklungen werden jedoch bereits Realität: Großveranstaltungen werden abgesagt, auch kleinere Messen und Treffen finden immer häufiger nicht statt und es ist ein nicht auszuschließendes Szenario, dass bald auch Kindergärten und Schulen geschlossen werden. Selbst Isolations- und Quarantänemaßnahmen werden in einigen Ländern bereits umgesetzt.   

Im Hinblick auf die Aufrechterhaltung unseres Geschäftsbetriebs im Falle einer behördlichen Quarantäne-Anordnung haben wir die wichtigsten technischen Voraussetzungen durch die Auslagerung unserer IT und Telefonanlage ins Rechenzentrum geschaffen. So werden wir auch im Falle einer Quarantäne-Anordnung weiterhin für unsere Kunden zur Verfügung stehen können. 

Nicht nur für unser Unternehmen, auch für Ihre Kanzlei stellt sich die Frage, wie Sie Ihren Geschäftsbetrieb im Zweifelsfall aufrecht erhalten können. Wir empfehlen Ihnen, die wichtigsten Arbeitsplätze mit VPN-Fernzugriffen auszustatten und Ihre Kanzlei-IT so umzurüsten, dass Sie von überall auf Ihre Anwendungen und Daten zugreifen können. Und wir empfehlen Ihnen, diese Maßnahmen jetzt umzusetzen.

Wenn der Ernstfall eintritt, wird es uns und auch anderen IT-Dienstleistern vermutlich nicht möglich sein, in angemessener Zeit auf eine schlagartig steigende Nachfrage zu reagieren.   

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten. Wir stehen Ihnen gerne zur Seite. Wir wünschen Ihnen und uns, dass größere Bedrohungen ausbleiben und wir alle gesund und munter bleiben.

Kommentar verfassen