Das besondere elektronische Anwaltspostfach

Am 1. Januar 2022 beginnt die aktive Nutzungspflicht für das besondere elektronische Anwaltspostfach. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte die Kommunikation zwischen Kanzleisoftware und beA einwandfrei laufen – beim Empfangen, Versenden und bei der Verarbeitung im RA-MICRO E-Workflow. Hierzu sind in den meisten Kanzleien noch Vorbereitungen zu treffen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Einrichtung und beim laufenden Support.

Folgende Angebote bieten wir Ihnen:

beA Sonderwebinar: Erfahren Sie in unserem Sonderwebinar am 09.09.2021, welche Änderungen sich ab dem 01.01.2022 ergeben werden und wie Sie sich optimal darauf vorbereiten. Klicken Sie hier, um zur Buchungsseite zu gelangen.

beA Checkliste: Überprüfen Sie anhand unserer Fragen, ob Sie optimal auf den elektronischen Rechtsverkehr vorbereitet sind und die wesentlichen Voraussetzungen erfüllen. Bei fehlenden Punkten unterstützen wir Sie gerne. Klicken Sie hier zum Download. Für weitere hilfreiche Informationen rund um die digitale Anwaltskanzlei können Sie unseren Newsletter hier abonnieren. 

beA Einrichtung: Haben Sie das beA in Ihre Kanzleisoftware eingebunden? In vielen Fällen erleichtert dies die Arbeit erheblich. RA-MICRO bietet von sich aus eine Schnittstelle, die nach vollständiger Einrichtung einen hohen Nutzen bietet. Gerne unterstützen wir Sie bei der Einrichtung und testen bereits im Vorfeld gemeinsam mit Ihnen den Empfang und Versand von Nachrichten.

beA Hotline: Am Jahresanfang wird es zeitweise turbulent werden in den Rechtsanwaltskanzleien. Die Nutzungspflicht des beA wir viele Kanzleien vor Herausforderungen stellen. Sichern Sie sich garantierte Reaktionszeiten, um bei auftretenden Problemen im Bezug auf das besondere elektronische Anwaltspostfach nicht lange auf eine Reaktion warten zu müssen.